Wie Gott will

 Aktuelles 

 Einladung zum Gebet:

Vom 25.08. – zum 19.09.2019 feiert unsere Kongregation ihr Generalkapitel in Grottaferrata bei Rom. Alle sechs Jahre findet in der Regel diese Versammlung der Schwestern, die dazu gewählt werden, statt.

Bei diesem Kapitel wird eine neue Generalleitung gewählt, die für sechs Jahre die Verantwortung für die gesamte Gemeinschaft übernimmt.

Dabei wird auch miteinander bedacht, wie wir das Charisma und die Spiritualität, die uns unsere Gründerin Regina Protmann „hinterlassen“ hat, im Heute leben.

Ebenso werden wichtige, die ganze Gemeinschaft und unsere Mission betreffende, Entscheidungen erwogen und beschlossen. Wir beten in der Vorbereitungszeit besonders um Offenheit für den Heiligen Geist und laden Sie ein, mit uns zu beten und uns während der Zeit des Generalkapitels so zu begleiten.

Es steht unter dem Thema: „Die Neuheit, die der Geist hervorbringt“ – „Für jungen Wein neue Schläuche“.

Mit einem herzlichen Gruß, Sr. M. Christina


Wir begrüßen unsere Mitschwester aus Litauen Sr. M.Loreta

Aus Litauen ist unsere Mitschwester M. Loreta Simonaviciute  (3. von rechts) zu uns in die Deutsche Provinz gekommen. Sie will mit uns den Weg unserer Gründerin Regina Protmann in Deutschland gehen: präsent sein vor Gott und für unsere Mitmenschen immer da, wo wir ihnen helfen können.



 

Liebe Besucher und Besucherinnen,

Zum Gedenktag von Mutter Regina am 18.1.2019

aus aktuellem Anlass, zum Gedenktag unserer Gründerin, möchte ich diesen Artikel und das Foto mit Ihnen teilen. Heilige sind Ihnen vertraut und deshalb etwas zu Regina Protmann, noch nicht heiliggesprochen, aber sie ist schon eine bewundernswerte Frau ... Vielleicht lesen Sie den Artikel und lassen sich von unserer Freude anstecken.


 

Schwester M. Cornelia in der afrikanischen Mission

Wenn Sie den Artikel vom 18.01. in unserer Seite gelesen haben, verstehen Sie diese Fortsetzung sehr gut. Wir berichten über unsere Missionen in aller Welt. Keine Wunder werden hier berichtet, sondern das, was im Alltag über Jahre gewirkt wurde und wird. "Wunderbares" geschieht auch hier - Mutter Regina in ihrer Zeit und wir, die Katharinenschwestern, nach ihrem Vorbild im Heute. Auch diese Freude wollen wir mit Ihnen teilen.

E-Mail
Anruf